Quedlinburg

 

Quedlinburg

Kultur

Mit ihren 1300 Fachwerkhäusern und zahlreichen Jugendstil-Villen gehört die Stadt zum Welterbe der UNESCO. Das Flair der engen Gassen mit ihrem mittelalterlichen Kopfsteinpflaster, die romantischen Winkel und die sich aneinander schmiegenden Fachwerkhäuser – sind besondere Höhepunkte eines Unterharz-Urlaubs. Leben und Wohnen im Fachwerk ist hier nicht die Ausnahme sondern die Regel. Rund die Hälfte des riesigen Bestandes ist inzwischen restauriert und erstrahlt in neuem Glanz.

Nicht nur die monumentalen und faszinierenden Sakralbauten, sondern jeder Winkel der Stadt zeugt von großer Vergangenheit. Wie seine ehemaligen Herrscher thront der Burgberg über dem Häusermeer. Auf ihm steht die romanische Stiftskirche St. Servatii, die den berühmten Domschatz und in ihrer Krypta die Gräber von König Heinrich I. und Königin Mathilde beherbergt. Lernen Sie bei einem Besuch auch einige andere Bauwerke der Straße der Romanik wie die tausendjährige Wiperti-Krypta oder die Reste des Marienklosters auf dem idyllischen Münzenberg kennen.

Kaum eine andere Stadt dieser Größe bietet ein so reiches kulturelles Angebot. Aufführungen des Nordharzer Städtbundtheaters, der Quedlinburger Musiksommer, Konzerte in Kirchen, im Rathaus und im Saalfeldschen Palais gehören ebenso zu den Höhepunkten wie die Städtischen Museen. Allen voran das Schlossmuseum mit seiner Aufsehen erregenden Ottonen-Ausstellung – das Klopstock-Museum, der Ständerbau oder die Lyonel-Feininger-Galerie sind immer einen Besuch wert.

Seit 2006 ist Quedlinburg mit dem Trassennetz der Harzer Schmalspurbahnen verbunden. Sie ist die Verbindung der weltberühmten Fachwerkstadt mit dem Brocken.

Natur

Die Teufelsmauer ist das zweitälteste Naturschutzgebiet Deutschlands. Sie wurde während der Hebung des Harzkerngebirges zusammengeschoben und aufgerichtet. Am imposantesten ragt sie in der Nähe von Quedlinburg in Warnstedt und Weddersleben in die Landschaft. Die bekanntesten Formationen sind die "Mittelsteine" und der "Königstein" bei Westerhausen sowie die "Papensteine" bei Warnstedt. Von hier aus bietet sich ein traumhafter Panoramablick auf die umliegende Landschaft.

Spaß

Im Kulturzentrum Reichenstraße finden Sie spannendes für alle Altersgruppen unter einem Dach. Der Kinderladen betreut Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren. Neben Aktivspielen können die Kleinen in den Kursprogrammen ihre Interessen erweitern. Angefangen von Malerei auf verschiedenen Materialien wie Glas, Porzellan und Seide, werden Holzarbeiten, Töpfern, aber auch Schnitztechniken mit Speckstein den Kindern nahe gebracht. Für die etwas größeren gibt es das Schülercafé. Neben verschiedenen Freizeitangeboten wird hier gerne geplauscht und gemeinsam Musik gehört. Das "Studiokino Eisenstein" bietet als unabhängiges Kino kulturvollen Filmgenuss jenseits der Blockbuster. Einmal im Jahr feiern selbstinszenierte Theaterstücke Premiere und die monatlichen Kabarettaufführungen sind feste Größen im Kulturkalender der Stadt. Freunde der Rockmusik sind ebenfalls im Kulturzentrum an der richtigen Adresse. Reagge, Hardcore oder Punkkonzerte ziehen an den Wochenenden ein buntes Publikum an, ebenso die Carola-Bar – die sollten Sie gesehen haben.

Im Mitteldeutschen Eisenbahn- und Spielzeugmuseum können sich Kinder und kindgebliebene amüsieren. Kernstück ist eine Sammlung historischer Modelleisenbahnen in den Spurweiten I, 0 und H0, die im Museum bespielt werden kann. Sie kann als eine der schönsten und breit gefächertsten im deutschsprachigen Raum bezeichnet werden. In der oberen Etage werden neben einer großen Puppensammlung mit vielen Seltenheiten, Puppenstuben, Kaufmannsläden und Bauernhöfe ausgestellt. Ergänzt werden die Objekte durch Blechspielzeug, Dampfmaschinen und Militärspielzeug

Schlossberg Quedlinburg
Putten im Schlosspark
Ottonenausstellung
Schuhhof
Konzert
Modellbahn
Gewölbe
 

Impressum: Selketal-Stieg Pool / Tourismusgemeinschaft Unterharz | Info auch über: Landkreis Harz | Friedrich-Ebert-Straße 42, Haus V | 38820 Halberstadt