Falkenstein

 

Falkenstein

Natur

Die Stadt Falkenstein/Harz umfasst die Ortsteile Endorf, Ermsleben, Meisdorf, Neuplatendorf, Pansfelde, Reinstedt und Wieserode. Jahrhundertealte kulturelle, soziale und wirtschaftliche Verbindungen zwischen den Gemeinden bildeten die Grundlage für das Entstehen der Stadt Falkenstein/Harz. Hier geben sich zwei einzigartige Landschaften die Hand. Auf der einen Seite die reichen sanften Feldfluren des Vorharzes und auf der anderen Seite das wilde von Flußtälern durchbrochene Mittelgebirge. Besonders beeindruckend: das Selketal – eine der schönsten Landschaften des Harzes. Wie eine scharfe Kerbe schneidet es sich durch die hoch aufragenden Berge. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten sind hier Zuhause. Nicht ohne Grund ist das Selketal das Größe Naturschutzgebiet der Region.

Kultur

Als kulturelle Zeugnisse der Vergangenheit sind zahlreiche Burgen im Harzraum erhalten. Die Konradsburg bei Ermsleben, schon im 11. Jahrhundert urkundlich erwähnt, war der Stammsitz der Grafen von Falkenstein. Mit der Verlegung des Wohnsitzes auf die neuerbaute Burg Falkenstein verwandelt Burchard der Jüngere die Konradsburg in ein Augustiner-Chorherrenstift und später in ein Benediktinerkloster. Weder Wehrtürme noch ein Bergfried erinnern an eine wehrhafte Burganlage. Die Ausmaße des ehemaligen Klosters sind hingegen gut zu erkennen. Bis heute sind der hohe Chor und die fünfschiffige Hallenkrypta erhalten. Sie zählt zu den bemerkenswertesten Stationen der Straße der Romanik.

Der Name der Stadt nimmt Bezug auf die auf einem Felssporn über der Selke errichte Burg Falkenstein. Eicke von Repgow soll hier zwischen 1220 und 1235 den "Sachsenspiegel", das bedeutendste deutschsprachige Rechtsbuch des Mittelalters, geschrieben haben. Historisch bewiesen ist dies jedoch nicht. Die Burg gehört zu den am besten erhaltenen und durch ihre eindrucksvolle Lage auch zu den bekanntesten Burgen des gesamten Harzraumes. Mehrere Ausstellungen führen die Besucher durch die Jahrhunderte, illustrieren die Baugeschichte und das Leben auf der Burg. Hier findet sich zudem eine ständige Ausstellung zum Werk von Eike von Repgow.

Doch nicht nur die Burgen sind für Kulturbegeisterte interessant. Der Museumshof in Meisdorf, einer der wenigen gut erhaltenen Ringbauernhöfe, die Gleimbegegnungsstätte in Ermsleben, die Turmwindmühle und die St. Sixus Kirche sind ebenso ein Besuch wert wie der Landschaftspark Degenershausen mit seinen exotischen Gehölzen und dem weit aufragenden Obelisk.

Spaß

Wenn Sie ihren Urlaub aktiv gestalten wollen sind sie in der Stadt Falkenstein genau richtig. Das Selketal lässt sich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem Rücken eines Pferdes nicht nur bewundern, es lässt sich erleben und mit allen Sinnen erfahren. Noch mehr Action bietet die Motorsportanlage HARZ-RING im Ortsteil Reinstedt. Auf der 1069m lange Strecke können Sie mit verschiedenen Leihkarts mal richtig ordentlich Gas geben. Oder Sie schauen zu, bei einem der zahlreichen Motorsportevents im vollen Veranstaltungskalender. Sollten Sie es ruhiger mögen, ist bestimmt der malerisch gelegene Golfplatz bei Meisdorf etwas für Sie. Die 18-Loch Anlage umfasst eine Fläche von 70 Hektar und bietet Profis und Anfängern 18 Wasserhindernisse und zahlreiche Bunker. Den dazugehörigen Komfort bieten das Clubhaus und die 4-Sterne Ressort "Parkhotel Schloss Meisdorf".

Einen ganz besonderen Traum können Sie sich hier erfüllen. Die Hochzeit auf einer mittelalterlichen Burg, oder in einem Schloss mit spektakulärem Ambiente im reizvollen Selketal. So gestalten Sie den schönsten Tag im Leben ganz einzigartig. Sie werden sehen - dieser Hochzeitstag wird nicht vergessen – auch nach 30 Jahren nicht.

Falkensteinzoom
Falkenstein
Falkenstein
Falkenstein
Falkenstein
Falkenstein
 

Impressum: Selketal-Stieg Pool / Tourismusgemeinschaft Unterharz | Info auch über: Landkreis Harz | Friedrich-Ebert-Straße 42, Haus V | 38820 Halberstadt